Hollywoodstar Nicolas Cage und Veronica Ferres drehen im Harz

Von JAN WÄTZOLD

Blankenburg – Mit solchen Gästen schmückt sich jeder gern.

Monatelang hatten sich die besten Harz-Hotels darum bemüht, Hollywoodstar Nicolas Cage (47, „Con Air“) und seine Filmcrew beherbergen zu dürfen. Jetzt ging der Zuschlag nach Blankenburg.

„Das ist für uns wie ein Weihnachtsgeschenk“, freut sich Bürgermeister Hanns-Michael Noll (64, CDU). Für die alte Herzogstadt bedeutet der hohe Besuch mindestens so viel Werbung wie für das „Schlosshotel“.

Das erst im Februar 2010 in der ehemaligen Schlosskaserne eröffnete Vier-Sterne-Hotel hatte mit Traditionshäusern wie „Zum weißen Hirsch“ (Wernigerode) und „Zum Bär“ (Quedlinburg) um den Prestige-Auftrag konkurriert.

Zunächst wollte Nicholas Cage ab Januar im Harz seinen neuen Thriller „Black Butterfly“ drehen. „Weil der Produzent schneefrei drehen will, wurde der Start aber auf März verschoben“, so ein Mitarbeiter der Bavaria, die das Projekt von deutscher Seite betreut.

„Wir freuen uns auf die Gäste“, sagt Manja Schumann (28), Empfangs-Chefin des „Schlosshotels“. Insgesamt 50 der 68 Zimmer will die Crew sechs Wochen lang bewohnen.

Die Suiten (30 qm, Schlossblick, ab 135 Euro pro Nacht) bleiben für die Stars Cage, Ethan Hawke (41) und Veronica Ferres (46) reserviert.

Thema

Für den Dreh von „Black Butterfly“ steht ein Budget von 13 Mio. Dollar zur Verfügung.

In dem von der Mitteldeutschen Medienförderung unterstützten Kino-Thriller spielt Nicolas Cage eine zurückgezogen lebenden Drehbuchautor.

Mit Ethan Hawke und Veronica Ferres sind weitere Stars auf der Besetzungsliste von Regisseur Brian Goodman („What Doesn’t Kill You“) und Produzent Frank Buchs.

Quelle : Bild.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.